Blog.

kinder.buch #1


Der Wechstabenverbuchsler von Mathias Jeschke
illustriert von Karsten Teich

Klassenstufe: 1/2 (Deutsch)
Lernbereiche: lesen und zuhören; für sich und andere schreiben; Sprache untersuchen

»Gaten Tug, mein Name ist Mackerbenn«, sagte Herr Beckermann. Zugegeben – es ist nicht immer leicht, Herrn Beckermann zu verstehen. Seit der nämlich eines Tages beim Einkaufen in die Drehtür eines Kaufhauses geraten ist und wieder herausgeschleudert wurde, vertauscht er die Buchstaben. Da kann es schon einmal passieren, dass wanderbure Letterschminge über die Wiemenbluse fliegen. Doch eines Tages treten Nina und ihre Mutter in Herrn Beckermanns Leben und stellen es völlig auf den Kopf. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn gemeinsam finden sie tatsächlich eine Lösung, wie sie Herrn Beckermann von seiner Wechstabenverbuchselei heilen können ...
Quelle: https://www.luebbe.de/boje/buecher/kinderbuecher/der-wechstabenverbuchsler/id_3181437

Empfehlung:
Für Klassenstufe 1 bietet es sich an, das Buch erst einmal nur vorzulesen. Währenddessen können die Besonderheiten mit den Kindern gemeinsam mündlich entdeckt und erraten werden. Eventuell (je nach Klasse) kann man mit den Kindern auch ins Gespräch kommen, wie man Worte derart verändern kann.
In Klassenstufe 2 kann man darüber hinaus eigene verwechselte Wörter kreieren und kleine Texte verfassen.

Den Wechstabenverbuchsler könnt ihr hier bestellen. Es gibt bereits eine Fortsetzung, den Wechstabenverbuchsler im Zoo, hier bestellbar.

Es gibt ein fabelhaftes Spiel, wie ich finde, von der Süddeutschen Zeitung: "Gemischtes Doppel" - Ein Memoryspiel mit Schüttelreimen. Das würde sich hervorragend eignen für eine Stunde zum Wechstabenverbuchsler.

image source: https://www.beltz.de/kinder_jugendbuch/produkte/produkt_produktdetails/7662-der_wechstabenverbuchsler.html
flausen.manufaktur flausen.manufaktur Author

Kommentare:

  1. Klasse Idee, vielen Dank Julia! LG Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich sehr, dass die Idee Anklang findet :-)
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen

besuche

per mail folgen

per blogger folgen